Christine Barnat
„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ (Mahatma Gandhi)


Veranstaltungen - Seminare - Kurse

Keine Einträge vorhanden.



Geschichten - Erlebnisse - Tipps


Zurück zur Übersicht

16.07.2022

Besuch eines Sami Kirchdorfs im Norden Schwedens

Ich bin nicht immer „auf Empfang“ und das ist gut so! Oft gelingt es mir meine Umgebung in energetischer Hinsicht ziemlich gut zu ignorieren, aber eben nicht immer. Vor einigen Wochen, im Urlaub in Schweden, konnte ich die Bilder und Eindrücke, die sich mir zeigten, nicht ignorieren und zur Seite schieben.
Wir besuchten auf unserem Roadtrip ein sogenanntes Kirchdorf der Sami im Norden Schwedens. Dort haben sich zu bestimmten Anlässen die Sami nach der Zwangschristianisierung getroffen und Feste gefeiert. Jede Familie hat(te) dort auch eine kleine Übernachtungshütte für die Zeit, die sie dort verbrachten und auch heute noch verbringen.
In dem Ort, den wir besucht haben, gibt es einen kleinen Bereich mit hübschen roten Holzhäusern rund um eine schmucke weiße Kirche. Etwas abseits davon stehen die Kottas, die ursprünglichen Behausungen aus Holzstämmen, die mich an indianische Tipis erinnert haben. Der Ort und das umgebende Gelände liegen sehr idyllisch an einem Fluss und wirken auf den ersten Blick wunderschön und herrlich ruhig. In der kleinen Kirche war es auch sehr ruhig, diese Ruhe wurde auch von den wenigen Touristen dort nicht gestört, auf mich wirkte es fast schon zu ruhig, ja es wirkte, wie wenn ein Deckel drauf liegen würde, richtiggehend unheimlich ruhig. Ganz im Gegenteil dazu der Platz vor der Kirche: Bilder drängten sich mir auf, ich sah innerlich Scheiterhaufen brennen, darauf wurden die sakralen Gegenstände der Sami verbrannt, Trommeln, Stäbe, Gewänder … Ich konnte aber auch wahrnehmen, dass hier nicht nur Gegenstände verbrannt wurden, auch Menschen fanden hier den Tod. Nach meinem Empfinden sollte das alte Wissen ausgemerzt werden und mit ihm die Träger, die es hätten weitergeben können.
Ich habe nicht recherchiert, ob meine Wahrnehmungen an diesem Ort historisch korrekt sind. Es sind meine Eindrücke, doch schon oft haben diese sich dann im nach hinein als richtig herausgestellt.
In dem Bereich der Siedlung, in dem die Koten stehen, war meine Wahrnehmung eine gänzlich andere, hier herrschte eine ruhige, friedliche Energie vor und ich konnte auch die Fröhlichkeit und Freude beim Zusammentreffen der Familien und Freunde deutlich spüren.
Beim Besuch eines anderen solchen Sami-Kirchdorfs hatte ich übrigens keinerlei solche Wahrnehmungen, es wirkte von seiner Energie her völlig anders auf mich.
Hast du denn auch schon mal solche Erfahrungen gemacht? Oder vielleicht weißt du auch mehr über die Geschichte der Sami in Schweden? Dann freue ich mich über deine Nachricht!



Zurück zur Übersicht


E-Mail
Instagram